Ninas Luftballon flog am weitesten

Die Siegerin des Luftballon-Wettbewerbes steht fest

 

 

(sag) So sieht eine strahlende und überraschte Gewinnerin aus. Nina Artinger aus der Klasse 8c konnte es am Donnerstag, den 27. Oktober gar nicht glauben. In der Aula gab Schulleiterin Aloisia Bauer vor der versammelten und gespannten Schulfamilie die Gewinner des Luftballonwettbewerbes bekannt. Dieser fand am 22. September anlässlich der Fairtrade Zertifikationsfeier unserer Schule statt. 450 Luftballone mit personalisierten Postkarten gingen damals bei strahlendem Sonnenschein in den blauen Himmel auf. Zurück kamen über 70 Karten aus Nah und Fern. Recht nett und unterhaltsam haben viele „Kartenfinder“ an die Schule und die jeweilige Schülerin zurückgeschrieben. Viele Ballons flogen über die Grenze nach Österreich. Der weiteste - und damit Ninas Luftballon - aber landete nach 219 Kilometer in einem Wipfel eines Bergbauernhofes in St. Lambrecht in der Steiermark. Unter großem Jubel der Klassenkameradinnen durfte Nina die von der Schulleitung spendierten 50 Euro entgegennehmen.