An der Maria-Ward Realschule in Deggendorf gibt es jedes Jahr eine besondere Woche, die Maria-Ward-Woche.

 

 

Diese findet ihren Abschluss im Maria-Ward-Tag, der – ebenso wie die ganze Woche – dieses Jahr unter dem Motto „fairWerten“ stand. Das Besondere an dieser Woche ist in diesem Jahr die Gestaltung eines Werte-Brunnens, der künftig an der umgebauten Schule zu finden ist.


Die Klassen haben sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit dem Thema auseinandergesetzt. So durften die 5. Klassen durchs Schulhaus flitzen auf der Suche nach Hinweisen zu einem Rätsel. Andere Klassen verwerteten übrig gebliebene Lebensmittel zu einer leckeren Brotpizza. Wieder andere gingen mit der Inklusionsklasse der Theodor-Eckert-Grundschule zum Schlittenfahren an den Klosterberg. Daneben upcycelten Schülerinnen Müll in Teamarbeit zu Robotern oder Türmen. Die Tierliebe führte in einer Klasse dazu, dass zahlreiche Meisenknödel auf dem Schulgelände aufgehängt wurden.
Alle Aktionen hatten je einen Wert im Zentrum, z.B. Höflichkeit, Eigenverantwortung oder Gerechtigkeit. Diese Werte wurde in einer zusammenfassenden Präsentation der gesamten Schule vorgestellt. Wenn es dann schließlich baulich möglich ist, wird damit der Werte-Brunnen gestaltet.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, der allen Beteiligten viel Freude bereitete und in vielfacher Weise die Eigeninitiative der Schülerinnen stärkte.

zu den weiteren Bildern