Die In- &Outdoor- Sportklasse geht in die zweite Runde
 


Nach dem erfolgreichen Start der In-&Outdoor-Sportklasse an unserer Schule im letzten Jahr war die Nachfrage auch heuer bei der Anmeldung enorm. Letztendlich musste man aus organisatorischen Gründen die Zahl der Mädchen aus den 5. Klassen auf 32 beschränken, die nun die neue Sportklasse bilden. Diese freuen sich genauso wie die beiden Lehrkräfte und Initiatoren Caro Kartmann und Susi Tuschl auf die verschiedenen Aktivitäten, die dieses Jahr wieder auf dem Programm stehen. Viele Angebote aus dem letzten Jahr können erneut angeboten werden, dazu zählen, Longboard (Epoxy), Rudern (Donau-Ruderclub), Bogenschießen (TSV Natternberg), Reiten (Reitverein) oder Skifahren (NaturFreunde). Zusätzlich erhalten die Schülerinnen die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu absolvieren. Außerdem gibt es während des Schullandheimaufenthaltes einen Abenteuer-Sporttag mit dem „Temperament-Team“.


Ziel dieser In-&Outdoor-Sportklasse ist es, neue Sportarten und Vereine kennenzulernen, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit zu fördern und natürlich die zusätzliche Bewegung. Bei einem ersten Treffen durften sich die Mädchen der neuen Outdoor-Sportklasse, die sich aus Schülerinnen aus den Klassen 5a, b, c zusammensetzen, näher kennenlernen. Dazu begrüßten die Organisatoren die Jugendbeauftragte der Stadt Deggendorf, Renate Wasmeier, die sich bereits im vergangenen Jahr mehrfach aktiv einbrachte. Mit Übungen zu „Mental Fitness“ verdeutlichte sie den Schülerinnen den Zusammenhang zwischen Bewegung und geistiger Entwicklung. Dadurch kann das Gehirn „trainiert“ und die Leistungen verbessert werden.
Voll motiviert startet die Outdoor-Sportklasse am 4. Oktober mit ihrer ersten Aktivität: Longboarden! Auch die letztjährige, erste Outdoor-Sportklasse ist dieses Jahr wieder aktiv und hat vor allem Indoor-Sportarten auf dem Programm. Los geht es bei den Sechstklässlerinnen mit schwungvollem Hip-Hop.